Mit den Skiern vom Kielfloßgraben nach Mühlleithen

Eigentlich war ein Training für den bevorstehenden Neujahrsberglauf am 06.01.2018 geplant.
Es hatte aber geschneit und im oberen Vogtland waren im Bereich der Kammloipe 25 cm Neuschnee gefallen, und so haben wir uns spontan für eine Langlauftour entschieden.

Der Parkplatz in Muldenberg ”Am Kielfloßgraben” ist von Plauen mit dem Auto in etwa einer halben Stunde erreicht.
Nach dem langen stufenförmigen Anstieg in Richtung Schneckenstein sind etwa 100 Höhenmeter überwunden und alle auf ”Betriebstemperatur”.
Vorbei am Rastplatz ”Sonnenterrasse” und dem Aussichtspunkt ”Panoramablick”, einer kurzen Abfahrt und wiederum kurzen Steigung führt uns ein Abzweig rechts über den Kiel nach Mühlleithen. Vom Startpunkt bis zur ”Skihütte” (neben dem Parkplatz in Mühlleithen) sind es 6 km und es bietet sich hier eine gute Gelegenheit für eine kleine Stärkung.


Besteht der Hinweg vorwiegend aus Bewältigung von Höhenmetern und den damit verbundenen Anstrengungen, ist der Rückweg reines Skivergnügen. Nach dem Weiler ”Winselburg” erreichen wir an der Pinge mit 910 m den höchsten Punkt unserer Tour. Bei diesen Schneeverhältnissen ist die lange Abfahrt hinunter zum Abzweig Schneckenstein (II) kein großes Problem. Ebenso die beiden anderen längeren Abfahrten vor dem Panoramablick und die längste Abfahrt der Kammloipe hinunter zum Kielfloßgraben.

Vorher aber muss noch der Aufstieg zum Aussichtspunkt sein und so können wir bei diesem kurzen Halt die Sicht auf die Vogtland-Arena sowie Teile Böhmens, des Vogtlandes und Erzgebirges genießen.

Viele weitere Anregungen und Tourenvorschläge zur Kammloipe sowie stets aktuell die Bedingungen findet ihr hier: Kammloipe

29.12.2017
NF T. Seidel (Text), C. Keil (Bilder)