Und wieder „ruft“ der Auersberg

Am 28.09.2019 begaben sich 16 Wanderer (13 NaturFreunde und 3 Gäste) zunächst „per Achse“ zum Ausgangspunkt Wanderparkplatz Carlsfeld Talsperre.

Um 10.00 Uhr begann die Wanderung unter Führung von Bernd Wächter und Cornelia Keil. Bei wechselhaften Wetterverhältnissen, mit kleinen Regenschauern, passierten wir zunächst die Trinkwassertalsperre Carlsfeld und den Ort Weiterglashütte. Die weitere Wanderung in Richtung Oberwildenthal war mit einigen Schwierigkeiten verbunden, da Teile des Waldweges „zerfahren“ waren und die Wanderer sich querfeldein begeben mussten. Alle waren froh, unbeschadet durch diese „Wildnis“ gekommen zu sein.

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Nach einen langem Anstieg zum Auersberg wurde dort eine 30–minütige Rast eingelegt, die genutzt wurde zur Stärkung, Erholung und Aussicht. Der weitere Weg führte steil bergab bis Wildenthal und weiter mit wechselnden An-und Abstiegen bis zum Ausgangspunkt zurück. Insgesamt 6 Stunden wurde für die 20 km lange anspruchsvolle Strecke (die einige Wanderfreunde „überraschten“) benötigt. Einige Wanderfreunde ließen dann bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Talsperre die Wanderung ausklingen.

NF B. Wächter (Text u. Bilder)