Von Lengenfeld in den Treuener Wald

22 NaturFreunde und 7 Gäste trafen sich nach kurzer Fahrt am Lengenfelder Bahnhof zur o.g. Wanderung. Von dort ging es über den Markt und dem Kirchplatz hinauf zum Wahrzeichen der Stadt – dem Pilz – auf eine Höhe von 471m ü. NN.

Zur Geschichte und den Sehenswürdigkeiten der Stadt gab es kurze Erläuterungen vom Wanderleiter Bernd Wächter. Vom „Pilz“ wurde dann die Wanderung in Richtung Siedlung Eich fortgesetzt. Der „Goldene Herbst“ im angrenzenden Waldstück bis zum Perlaser Turm war eine Augenweide. Nach einer größeren Rast am Turm führte die Wanderung entlang eines Flächendenkmals in Richtung Weißensand und von weitem konnte die imposante Autobahnbrücke bestaunt werden.


Über Wolfspfütz ging die Wanderung nach Lengenfeld zurück. In Wolfspfütz konnten wir am Teich das beginnende Abfischen der Karpfen verfolgen. Über den Windmühlenweg von Lengenfeld begaben wir uns durch den Ort zur Klopfermühle. Nach kurzen Erläuterungen vom Wanderleiter zur Geschichte und Gegenwart der Mühle ging es dann zum Ausgangspunkt der Wanderung ( nach 14 km und 4,5 Stunden Gesamtzeit ) zurück.

Alle Teilnehmer waren zufrieden. Das einzige Manko war die eingeschränkte Sicht auf Grund von Nebel.

Plauen, 05.11.2018
NF B. Wächter (Text und Bilder)