Von Sohl über Erlbach nach Zwota

Bei bewölkten Wetter wanderten 21 Naturfreunde und Gäste von Sohl aus die Täler des Haarbachs hinauf. Immer begleitete uns das frische Grün in den Wäldern.

Nach herrlichen Ausblicken auf Markneukirchen, den Hohen Stein und den Kegelbergen, ging es hinunter nach Erlbach, einer der schönst gelegenen Orte im Vogtland.


Pünktlich gegen 12:30 Uhr kehrten wir in das “Erlbacher Brauhaus” ein und ließen uns die verschiedenen Biere schmecken, eine ausführliche Erklärung des Wirtes über die Brauerei und das Brauen rundetet diesen Besuch ab.
Weiter ging es über Gopplasgrün, den Berghäusern zum Hohen Brand hinauf. Der Aufstieg war steil und zehrte an unseren Kräften.

Die 3 Sterne waren doch berechtigt, wir wurden aber wieder mit einer herrlichen Aussicht belohnt.
Der letzten Abschnitt der 17 km-Tour führte hinunter nach Zwota-Zechenbach. Dann traten wir glücklich, keinen Schauer erwischt zu haben, die Heimreise an.

NFe T. Schliwa und L. Fritsch (Text und Bilder)