Wanderung in die Syrauer Heide

Die morgendlichen Temperaturen waren noch angenehm erfrischend. Nach einer kurzen Bahnfahrt nach Syrau wanderten wir, einen kleinen Bogen nehmend, zur Syrauer Heide.

Der heiße und vor allem sehr trockene Sommer setzte auch der Heide stark zu. Wir waren ein wenig traurig über diesen trostlosen Anblick. Wenn die Heide in voller Blüte steht, ist dies wahrlich ein „rotes Meer“.


Das sollte eigentlich der Höhepunkt dieser Wanderung sein. Na ja, Bernd Petzold unser Wanderleiter, hatte noch eine Überraschung für uns parat die alles wettmachen sollte. Weiter führte uns der Weg nach Kauschwitz, vor der kleinen Kapelle empfingen uns zwei Kollegen des Vereins Rittergut e. V. Kauschwitz mit einem Bierchen und anderen kühlen Getränken.

In zwei Gruppen geteilt, besichtigte eine zuerst die kleine Kapelle „Christi Himmelfahrt“, die andere das Rittergut. Beides höchst Interessant und vor allem beeindruckte uns, mit welchem Einsatz und Herzblut sie sich für die Rettung und den Erhalt der Gebäude einsetzen.

Inzwischen klettert die Temperatur wieder auf um die 30 Grad und ließ uns auf dem Weg nach Plauen noch einmal schwitzen und manch ein Schuh verweigerte seinen Dienst!

22.08.2018
NF P. Seibt (Text u. Bilder)